Viscom

Viscom entwickelt und fertigt am Hauptstandort in Hannover Inspektionssysteme, die weltweit vertrieben werden. Immer mehr Physiker, Ingenieure, Techniker und Facharbeiter werden Teil des Unternehmens und seines Wachstums. Kunden von Viscom verfolgen in der Elektronikfertigung die Nullfehlerstrategie, denn nur eine einwandfreie Produktqualität der elektronischen Baugruppen gewährleistet im späteren Einsatz ein erstklassiges und vor allem sicheres Produkt.

Bei Viscom arbeiten Spezialisten an selbstlernenden 3D-Systemen, innovativer Röntgentechnologie, der Weiterentwicklung intuitiver Bedieneroberflächen und Maschine-zu-Maschine-Kommunikation für eine vollständige Prozessüberwachung in der Fertigungslinie. Big-Data-Lösungen unterstützen Kunden bei der Erfassung, Analyse und Weiterverarbeitung der Bilddaten und liefern so wertvolle Erkenntnisse für das Qualitätsmanagement. Die Safari-4.0-Teilnehmer erfahren mehr über fortschrittlichste Bildverarbeitung, mit der sich etwa Gasblasen in der Lötstelle und falsch positionierte Kleinstbauteile finden lassen. Die Prozessinformationen ganzer Baugruppen bis zu einzelnen Bauteilen fließen in den Fertigungsprozess ein.

Viscom-Systeme werden überall dort eingesetzt, wo eine 100%ige automatische Inspektion von elektronischen Baugruppen erforderlich ist, zum Bespiel in der Produktion von Automobilelektronik, der Luft- und Raumfahrttechnik, Medizintechnik, Consumer Electronic und Industrieelektronik.